Die Kirche

Die Dorfkirche Schlagsdorf liegt in Mecklenburg, ca. acht Kilometer nordöstlich von Ratzeburg im Bereich des ehemaligen, von Heinrich dem Löwen gegründeten Bistums Ratzeburg. Sie ist wie der Ratzeburger Dom ein stattlicher Backsteinbau, natürlich viel kleiner. Am Ende des 12. Jahrhunderts wurde mit dem Bau der zweischiffigen Hallenkirche begonnen, Anfang des 13. Jahrhunderts wurde sie eingewölbt. Der weithin sichtbare, mächtige Turm wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Bemerkenswert sind die drei mächtigen Pfeiler im Mittelgang und die kostbare Innenausstattung: Geweihleuchter mit St. Georg (um 1500), Barockaltar, Taufbecken und prächtige Messingkronleuchter (17. Jahrhundert), reich geschnitzte Kanzel (um 1700), eine noch funktionierende Kirchturmuhr (schon 1587 erwähnt), sowie drei wertvolle Glocken.

Die uralte Linde auf dem Kirchhof hat einst als Gerichtslinde gedient.

(Fotos: H. Kömme)